Bluthochdruck im Kindes- und Jugendalter

Bluthochdruck Kindernephrologie

(Arterielle Hypertonie)

Krankheitsbilder

Ein hoher Blutdruck kann nur diagnostiziert werden, wenn der Blutdruck gemessen wird. Ein hoher Blutdruck macht allerdings oft gar keine Beschwerden. Anders als im Erwachsenenalter liegt bei Kindern meist eine Ursache für den erhöhten Blutdruck vor. Eine der häufigsten Ursachen für einen hohen Blutdruck im Kindesalter sind Nierenerkrankungen oder Verengungen der Nierenarterien.

Die zunehmende Übergewichtigkeit von Kindern und Jugendlichen birgt das Risiko eines erhöhten Blutdrucks.

Diagnostik

In der Praxis stehen auskultatorische und oszillometrische Blutdruckmessung sowie 24h Langzeitblutdruckmessung zur Verfügung, um die Diagnose zu sichern. Bei gesicherter arterieller Hypertonie gilt es, die Ursache mittels Sonographie, Blut- und Urinuntersuchungen sowie EKG, Echokardiographie herauszufinden.

Therapie

Gibt es eine behandelbare Ursache für den erhöhten Blutdruck, so ist diese zu beheben (z.B. Verengung der Nierenarterie). Ist dies nicht möglich, so stehen nicht-medikamentöse (salzarme Diät, Streßreduktion, Entspannungstechniken, Gewichtsabnahme und Bewegung) und medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, um den Blutdruck zu senken.

Copyright 2021 Kinderarzt Praxis Dr. Henn
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu gewährleisten.
Verstanden